Wörterverzeichnis

Term Main definition
Methan, (CH4)

Methan ist aus der Stoffgruppe der Alkane. Unter Normalbedingungen ist es ein farb- und geruchloses, brennbares Gas. Es kommt in der Natur vor und ist der Hauptbestandteil von Erdgas. Methan dient als Heizgas und ist in der chemischen Industrie als Ausgangsstoff für technische Synthesen wie etwa der Methanolherstellung oder der Herstellung von halogenierten Methanderivaten von großer Bedeutung. Methan ist der meist vertretene Kohlenwasserstoff in der irdischen Atmosphäre, wobei die Konzentration zwischen der Nord- und Südhalbkugel als auch jahreszeitlich schwankt. Als Treibhausgas besitzt Methan ein hohes Treibhauspotential. Es trug zur klimageschichtlichen Erderwärmung bei und beeinflusst auch die aktuelle globale Erwärmung. Das Gas entsteht in beträchtlichen Mengen durch biologische Prozesse, entweder anaerob durch Mikroorganismen oder aerob durch Phytoplankton, Pflanzen und Pilze. Weitere biologische Quellen sind der Reisanbau, Rinderzucht und abiotische Quellen.

Messtechnik und Regeltechnik

Jedes Teil, das dazu bestimmt ist, bestimmte Parameter zu messen und auf die Messergebnisse einzuwirken, in der Regel bei der Steuerung von (Produktions-)Prozessen. Die Gasmesstechnik, in verschiedenen Spezialisierungsgraden, bildet eine wichtige Gruppe von Messwerkzeugen, auf denen Kontrollmaßnahmen basieren.

Messköpfe

In der Gasdetektion: festmontierte Sensoreinheiten.

Luftgeschwindigkeitsmesser

Ein Präzisionsgerät zur Messung der Luftgeschwindigkeit. Es wird häufig zur Analyse der Luftzirkulation und des Luftzuges eingesetzt und kann auch zur Vorhersage der Ausbreitung gefährlicher Chemikalien bei Umweltereignissen verwendet.

Leckage-Ortung

Für die Leckage-Ortung gibt es spezielle System, die entwickelt wurden und verwendet werden, um Lecks in Behältern, Kanälen, Leitungen und dergleichen ausfindig zu machen. Leckeortungssysteme umfassen Detektoren für die austretende Substanz, Ultraschall-Fehlersuchsysteme und spezielle (Wärme-)Bildgebungssysteme. 7Solutions bietet eine Auswahl von Leckortungslösungen.

Leasen

Ein Vertrag, durch den 7Solutions die Nutzung seiner Gaswarngeräte für einen bestimmten Zeitraum gegen eine periodische Zahlung an seinen Kunden überträgt. 7Solutions bietet Finanzierungs und betriebliche Leasinglösungen für nahezu jedes denkbare Gaswarngerät an. In der Regel wird Leasing für Laufzeiten verwendet, die sich über die wirtschaftliche Lebensdauer von Gaswarngeräten erstrecken. Für Verträge mit kürzerer Laufzeit siehe: Mieten.

Komprimiertes Gas

Ein Gas, das unter höherem als dem atmosphärischem Druck gehalten wird.

Kohlenstoffdioxid, (CO2)

CO2 Kohlenstoffdioxid oder Kohlendioxid genannt ist ein Gas, welches ein natürlicher Bestandteil der Erdatmosphäre ist. CO2 ist unter anderem ein Produkt der Verbrennung oder Korrosion einer beliebigen kohlenstoffhaltigen Verbindung. Es ist 60 % schwerer als trockene Luft, was es zu einem Erstickungsmittel in engen Räumen macht. Es hat einen ausgeprägten Geruch, der sich erst bei gefährlichen Konzentrationen von über 3,9 Volumenprozent bemerkbar macht. CO2 wird von Pflanzen aufgenommen, um durch Photosynthese Kohlenhydrate zu bilden, wobei Sauerstoff an die Atmosphäre abgegeben wird. Es ist eines der Treibhausgase. Obwohl CO2 an sich nicht giftig ist, gilt es dennoch als gefährlicher Stoff, da es dazu neigt, die Umgebungsluft zu verdrängen und den Sauerstoffgehalt somit zu senken. Niedrigere Sauerstoffkonzentrationen sind mit Konzentrationsproblemen, Kopfschmerzen und allgemeinem Unwohlsein verbunden, selbst bei Konzentrationen unter 1 Volumenprozent. Daher ist es wichtig, den CO2-Gehalt an Orten zu überwachen, an denen sich Menschen in schlecht belüfteten Räumen, wie z.B. Klassenzimmern versammeln. CO2 ist durch kolorimetrische Detektionsröhren und spezielle Infrarotsensoren messbar. Es gibt spezielle Modelle für den Einsatz in Klassenzimmern, um auf die Notwendigkeit einer Belüftung des Raumes hinzuweisen.

Kohlenmonoxid, (CO)

Kohlenmonoxid ist ein hochgiftiges, brennbares, farbloses und geruchloses Gas, das überwiegend ein Produkt unvollständiger Verbrennung ist und in großem Maßstab als Vorläufer für die Herstellung vieler anderer Verbindungen entsteht. Kohlenmonoxid ist mittels Prüfröhrchen und speziellen elektrochemischen Sensoren nachweisbar. Mit einem PID (Photoionisationsdetektor) ist es nicht nachweisbar. Ein Kohlenmonoxidsensor ist in fast allen Gaswarngeräten, die einen Platz für elektrochemische Sensoren bieten. Beim elektrochemischen Kohlenmonoxid-Sensor ist Vorsicht geboten, da er im Allgemeinen sehr querempfindlich für die meisten Kohlenwasserstoffe ist. Zur Umgehung dieser Querempfindlichkeit wird ein Aktivkohlefilter verwendet, der sich jedoch auch bei Nichtbenutzung abnutzt, so dass das Gerät falsche positive Kohlenmonoxidwerte anzeigen kann.

Kelvin

Eine Temperaturskala mit dem absoluten Nullpunkt 0 K (= −273,15 °C), angegeben mit K. Das Kelvin (Einheitenzeichen: K) ist die SI-Basiseinheit der thermodynamischen Temperatur und zugleich gesetzliche Temperatureinheit in der EU, der Schweiz und fast allen anderen Ländern. Das Kelvin wird vor allem in Naturwissenschaft und Technik zur Angabe von Temperaturen und Temperaturdifferenzen verwendet. Das Kelvin wurde nach William Thomson, dem späteren Lord Kelvin, benannt.

Katalytischer UEG-Sensor

Ein Sensor, der zwei beheizbare Spulen enthält, die durch eine Brückenschaltung verbunden sind. Eine der Spulen ist zur Unterstützung der Verbrennung mit einem Katalysator behandelt. Wenn ein brennbares Gas durchströmt, steigt die Temperatur an der mit Katalysator behandelten Spule, wodurch sich die Leitfähigkeit dieser Spule ändert, was zu einer Potentialdifferenz an der Brückenschaltung führt. Durch die Messung der Änderung der Potentialdifferenz kann das Gerät die Explosionsgefahr anzeigen. Ein spezieller Filter wird verwendet, um gefährliche Atmosphären vor Entzündung zu schützen. Einige Gase sind brennbarer als andere. UEG-Sensoren werden normalerweise für Methan kalibriert, für andere Gase müssen Korrekturfaktoren angewendet werden.

Katalysator
Ein Produkt, das die Geschwindigkeit einer chemischen Reaktion erhöht, ohne von dieser Reaktion verbraucht zu werden.
Kalibrierung vor Ort

7Solutions ist in der Lage, Ihre Geräte direkt bei Ihnen vor Ort zu kalibrieren, zu warten oder zu reparieren. Rufen Sie uns für weitere Informationen an!

Kalibrierung

Eine Kalibrierung ist ein Verfahren, das sicherstellt, dass ein Gaswarngerät korrekt auf Gasgefahren reagiert.

Kalibriergas

Kalibriergas oder Prüfgas genannt. Wird für die Kalibrierung von Gaswarn- und Gasmessgeräten verwendet. Hierbei wird eine bestimmte Gasmenge auf das Gaswarngerät / Gasmessgerät angewendet, um das Gerät zu kalibrieren oder auf Funktion zu prüfen. Kalibriergas enthält eine präzise und garantierte Konzentration einer oder mehrerer Verbindungen. Es gibt auch entsprechendes Zubehör für die automatische Kalibrierung eines oder mehrerer Gaswarngeräte, die jeden Bump-Test und jede Kalibrierung registrieren, um den Zustand der verwendeten Gaswarnausrüstung streng zu überwachen.

giftig

Charakteristisch für ein Material, das bei Kontakt, Einatmen oder Verschlucken starke Verletzungen, Schäden und letztendlich den Tod verursacht.

Gaswarngerät

Ein Gerät, das die Atmosphäre auf Gase, typischerweise Sauerstoff, brennbare Gase und/oder toxische Gase, überwacht. Ein tragbares Gaswarngerät gibt einen Alarm, sobald eine Gaskonzentration den eingestellten Grenzwert überschreitet und/oder unterschreitet.

Gasmessung

In der Gasdetektion: Zum Nachweis eines Gases und zur Quantifizierung der Konzentration dieses Gases in der Luft.

Gasgenerator

Ein Gerät zur Erzeugung spezifischer Gase. Für Gasdetektionszwecke werden Gasgeneratoren in der Regel zur Erzeugung einer genauen Gaskonzentration verwendet, mit der Gasdetektoren kalibriert oder getestet werden können. Gasgeneratoren werden verwendet, wenn das Kalibriergas in einem Gaszylinder sehr instabil ist, z.B. durch seine Korrosivität im Kontakt mit der Gaszylinderbehäter.

Gasflasche

Ein Druckbehälter zur Lagerung und Aufbewahrung von Gasen bei einem Druck über dem atmosphärischen Druck. Im Allgemeinen wird es im Gaswarnbereich zur Aufbewahrung von Kalibrier- und/oder Bump-Test-Gasen verwendet.