Zulässige Expositionsgrenze (PEL)

Term Main definition
Zulässige Expositionsgrenze (PEL)

Zulässige Expositionsgrenze oder auch bekannt unter Permissible Exposure Limit (PEL). Bezeichnet einen gesetzlichen Grenzwert für die Exposition eines Arbeitnehmers gegenüber einer chemischen Substanz oder einem physikalischen Einfluß, wie z.B. hoher Lärmpegel. Für chemische Stoffe in der Regel ausgedrückt in TWA (zeitgewichteter Mittelwert, in der Regel für 8 Stunden), STEL (Kurzzeitexpositionsgrenzwert (in der Regel ein 15-Minuten-Mittelwert) und Höchstwerte, die zu keiner Zeit überschritten werden dürfen. Die Maßeinheit ist normalerweise ppm (parts per million) oder mg/m3.

Information

7Solutions verfügt über eine eigene Service- und Wartungsabteilung, in der wir jedes Gaswarngerät warten können, unabhängig von Marke und Alter.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.