Blog & Neuigkeiten

Gasprüfröhrchen – lebende Dinosaurier

Gasprüfröhrchen – lebende Dinosaurier

Gefährliche Gase wurden ursprünglich auf recht primitive Weisen gemessen.

Mittels einer Kerze, einem Kanarienvogel oder einer Maus. Ganz nach dem Motto „fällt der Vogel von der Stange = nicht gut“.

Als die deutsche Firma Auer (heute MSA) vor Jahrzehnten das Gasprüfröhrchen entwickelt hat, stellte diese Technologie einen enormen Durchbruch dar. Erheblich besser und genauer als alles bisher Dagewesene. Aus heutiger Sicht ist diese Form der Gasmessung jedoch schon recht einfach, ja nahezu primitiv. Ein Glaskolben, der mit einer Chemikalie befüllt ist, welche auf ein bestimmtes Gas reagiert und sich dadurch entsprechend verfärbt. Wozu braucht man im Jahr 2023, im Zeitalter des Iphone 14, noch solch grobe Ausrüstung?

PDM Pro CO2

Neues aus der Werkstatt - Reaktionszeit des WatchGas PDM Pro CO2

Alles ist relativ. Diese Behauptung wird mir in meinem Job jeden Tag auf´s Neue bewusst.

Das MiniRae 3000 von Honeywell - Unser Fazit zum PID

Das MiniRae 3000 von Honeywell - Unser Fazit zum PID

Diese Geräte sind häufige Gäste in unseren Werkstätten in allen Niederlassungen, gefühlt liegen sie überall rum. Nicht weil sie so anfällig sind und öfter repariert werden müssen als andere, sondern weil wir einfach viele davon zur Kalibrierung zugeschickt bekommen.

Information

7Solutions verfügt über eine eigene Service- und Wartungsabteilung, in der wir jedes Gaswarngerät warten können, unabhängig von Marke und Alter.

Unser Unternehmen ist ISO 9001 zertifiziert.

Dekra ISO 9001

Suche

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.